Web

 

Internet-Anschluss für Lufthansa-Passagiere?

11.06.2001
Lufthansa erwägt angeblich, satellitengestützte Internet-Anschlüsse für ihre Passagiere einzurichten. Zu diesem Zweck verhandelt die deutsche Luftlinie derzeit mit Boeing, das einen entsprechenden Service anbieten will.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Lufthansa erwägt angeblich, satellitengestützte Internet-Anschlüsse für ihre Passagiere einzurichten. Wie das "Wall Street Journal" unter Berufung auf Insider berichtet, verhandelt die deutsche Fluglinie derzeit mit Boeing, das einen entsprechenden Service anbieten will. Auch der US-Carrier Continental Airlines führe ähnliche Gespräche mit dem Rüstungs-, Luft- und Raumfahrtkonzern aus Seattle. Kurz vor der Unterzeichung eines Abkommens stehen offenbar bereits die Flugkonzerne United Airlines, American Airlines und Delta Air Lines, die den Internet- und E-Mail-Service zunächst in einigen Flugzeugen anbieten und testen wollen.

Boeing hatte seinen auf den Namen "Connexion" getauften Dienst schon im vergangenen Jahr angekündigt, war jedoch mit seinem Zeitplan ins Hintertreffen geraten. Sollten die drei US-Fluglinien einen Vertrag mit Boeing unterzeichnen, könnte der Service nun jedoch zumindest bezüglich der technischen Umsetzung und der Publikumsakzeptanz getestet werden.

Die Flugzeuge werden mit speziellen Antennen ausgestattet, die während des Flugs große Datenmengen empfangen und senden können. Wie viel die Ausrüstung neuer Maschinen kostet, ist bislang nicht bekannt, die Nachrüstung älterer Flugzeuge beläuft sich auf bis zu 500.000 Dollar. Zunächst sollen nur Boeing-Maschinen, später auch andere Typen mit Connexion verbunden werden. Die Passagiere müssen voraussichtlich zwischen 15 und 25 Dollar pro Stunde für die Online-Nutzung zahlen.