Web

 

Intel zieht mit 1-Gigahertz-Pentium nach

09.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Gerade zwei Tage nach AMDs triumphaler Ankündigung eines 1 Gigahertz schnellen "Athlon" (CW Infonet berichtete) kontert Intel erwartungsgemäß mit einem gleich schnell getakteten Pentium III. Der Chip kostet mit 990 Dollar deutlich weniger als der AMD-Bolide (1299 Dollar), ist allerdings vorerst nur in "begrenzter Stückzahl" zu haben - eher eine Marketing-Ankündigung also. In ersten Tests konnte er den Athlon allerdings bereits abhängen, weil sein L2-Cache direkt auf dem Chip sitzt, gleich hoch getaktet ist wie der Prozessorkern und über einen 256 Bit breiten Datenbus angebunden ist. Beim Athlon ist der Cache zwar doppelt so groß, dafür aber extern und langsamer getaktet. Zur Jahresmitte will AMD allerdings das neue

"Thunderbird"-Design einführen, das dieses Manko beseitigen soll.