Web

 

Intel verschiebt "Foster"-Präsentation

09.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Intel hat die für Dienstag geplante Präsentation (Computerwoche online berichtete) des unter dem Codenamen "Foster" entwickelten ersten Pentium-4-Chips der Xeon-Reihe auf Ende Mai 2001 verschoben. Als Grund für die Verzögerung nannte das Unternehmen Probleme beim Packaging, also beim Einbau und der Kontaktierung des Prozessors. Foster basiert auf dem Kern des Pentium 4 und debütiert mit Taktraten um 1,4 Gigahertz. Anfänglich soll der Halbleiter in kleineren Workstations und Servern zum Einsatz kommen.