Web

 

Intel schluckt drei Netzwerkausrüster

25.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Halbleiterriese Intel hat die zwei kalifornischen Glasfasernetz-Ausrüster Lightlogic und nSerial für 400 beziehungsweise 66 Millionen Dollar übernommen. Zudem steht die Akquisition der in Los Angeles ansässigen Netzwerk-Company Cognet kurz vor dem Abschluss. Finanzielle Details zu diesem Kauf, der noch von den Regulierungsbehörden genehmigt werden muss, nannte Intel nicht. Mit dem Erwerb der drei Firmen, deren opto-elektronische Komponenten die Kosten und den Stromverbrauch von Netzwerkausrüstung reduzieren, will der Chipkonzern seine Produktpalette im Kommunikationsbereich ausbauen.