Web

 

Intel reagiert auf Transmetas Crusoe

10.01.2001
Prozessorgigant Intel bringt noch in diesem Monat und damit wenigstens ein halbes Jahr früher als geplant einen besonders Strom sparenden Pentium III für Notebooks auf den Markt.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Um dem mit seinen "Crusoe"-Prozessoren ganz aufs Strom sparen eingeschworenen Konkurrenten Transmeta frühzeitig das Wasser abzugraben, wird Intel noch in diesem Monat eine "ultra Strom sparende" Ausführung des Pentium III (eine ganz gewöhnlich Strom sparende gibt es bereits seit Juni 2000) für mobile Rechner auf den Markt bringen. Ursprünglich war dieser Chip erst für die zweite Hälfte dieses Jahres vorgesehen.

Die mit 500 Megahertz getaktete CPU solle nun bereits in der kommenden Woche erscheinen und rund 200 Dollar kosten. Damit aber nicht genug: Ein gleich schneller mobiler Celeron soll ebenfalls noch in diesem Monat präsentiert werden. Dieser Chip dürfte rund 100 Dollar kosten. Energie sparen beide Chips durch die "Speedstep"-Technik, bei der die Taktfrequenz je nach Nutzung herunter geregelt wird. So taktet der eigentlich 500 Megahertz schnelle neue PIII beim Akkubetrieb auf 300 Megahertz und verbraucht dann im Schnitt weniger als ein halbes Watt.