Web

 

Intel präsentiert "Foster"

19.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Intel wird in der kommenden Woche den unter dem Codenamen "Foster" entwickelten ersten Pentium-4-Chip der Xeon-Reihe auf der Tagung der National Association of Broadcasters in Las Vegas vorstellen. Der Hersteller wird zwei Workstations präsentieren, denen die neue High-end-Generation von Xeon-Prozessoren zu Grunde liegt. Die Geräte verfügen über ein Intel Chipset 860 und einen Arbeitsspeicher, der auf der Technik von Rambus beruht. Bis Mitte des Jahres sollen die Produkte dann auf dem Markt erhältlich sein. Foster basiert auf dem Kern des Pentium 4 und debütiert mit Taktraten um 1,4 Gigahertz. Anfänglich soll das Produkt in kleineren Workstations und Servern zum Einsatz kommen.