Web

 

Intel kauft VxTel für 550 Millionen Dollar

27.02.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Intel will für 550 Millionen Dollar den amerikanischen Prozessorhersteller VxTel kaufen. Mit der Übernahme will Intel seinen Kommunikations- und Netzbereich verstärken.

Vor allem die VoIP-Technik (Voice over Internet Protocol), die Sprach- und Datenübertragung in den optischen Netzen der nächsten Generation, soll zusammen mit VxTel vorangetrieben werden. VxTel hat einen Digital Signal Prozessor (DSP) der Hochleistungsklasse sowie Software und Referenzdesigns entwickelt, die es Geräteherstellern erlauben sollen, Produkte für Sprach- und Datendienste auf der Grundlage einheitlicher paketbasierter Netze zu entwickeln. Die Lösungen sollen mehr als 2000 simultane Sprachverbindungen unterstützen.