Web

 

Intel investiert in Schweizer Lasertechnik

26.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Halbleiterriese Intel und zwei Finanzinvestoren haben sich mit 14 Millionen Dollar an Avalon Photonics beteiligt. Das Schweizer Unternehmen stellt Miniaturlaser für Glasfasernetze her. Nach Informationen der Züricher Firma will Intel vor allem die Massenproduktion und Vermarktung von Vertical Cavity Surface Emitting Lasers (VCSELs) vorantreiben. Dieser Markt beläuft sich nach einer Studie der Finanzdienstleister Jesup & Lamont derzeit auf ein Volumen von weltweit 70 Millionen Dollar. In zwei Jahren soll sich der Umsatz in diesem Bereich mehr als verdreifachen. Der US-Konzern Honeywell, den General Electric für 45,8 Milliarden Dollar übernehmen will, kontrolliert derzeit 85 Prozent des VCSEL-Markts.