Web

 

Indische Infosys legt schwächer als erwartet zu

13.01.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Indiens größte Softwareschmiede Infosys hat am vergangenen Freitag Zahlen zum dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres veröffentlicht. Zwar steigerte das in Bombay ansässige Unternehmen den Nettogewinn um 24 Prozent auf 2,56 Milliarden Rupien (umgerechnet 53,4 Millionen Dollar), lag damit allerdings unter den Erwartungen. Die Analysten hatten laut Dow Jones Newswire 2,65 Milliarden Rupien Gewinn erwartet im Vergleich zu 2,06 Milliarden Rupien im Berichtszeitraum des Vorjahres. Den Umsatz steigerte Infosys von 6,6 Milliarden Rupien im Vorjahresquartal um 45 Prozent auf aktuell 9,6 Milliarden Rupien. Das indische Unternehmen bedient vornehmlich ausländische Kunden, von denen 23 neu gewonnen wurden, darunter Bristol-Myers Squibb und AT&T Wireless. (tc)