Web

 

IDC rechnet vorerst mit verhaltenem Interesse an Tablet PCs

12.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Für die von Microsoft mit zahlreichen Hardwarepartnern vorgestellten Tablet-PCs erwartet IDC zunächst keinen boomenden Markt. Die neuen Geräte stellten "keine größere Bedrohung für den etablierten Notebook-Markt" dar, erklären die Auguren. Sie erwarten bis zum Jahr 2007 ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 65 Prozent - allerdings auf niedrigem Niveau - im westeuropäischen Markt, wobei der "Convertible"-Formfaktor dominieren soll. "Damit Tablet PCs erfolgreich sein können, müssen sie zu einen nur nominal höheren Preis im Vergleich zu herkömmlichen vergleichbaren Notebook-Spezifikationen zu haben sein", erklärte Research Manager Andrew Brown. "Für den Vorhersagezeitraum haben die Convertibles die besten Chancen, weil sie das gewohnte Notebook und Betriebssystem mit dem 'aufgabenspezifischen' Tablet-Formfaktor kombinieren."

Die besten Marktchancen billigt IDC dem Tablet PC in vertikalen Märkten zu, aber auch in bei Mitarbeitern mit Kundenkontakt in traditionellen Unternehmen. Anfänglich dürfte der von den Anbietern erhoffte Absatz unter "Kinderkrankheiten" wie der mechanischen Zuverlässigkeit der modularen Produkte sowie mit der Handschrifterkennung gebremst werden, schätzen die Experten. Wenn die Geräte zuverlässiger und billiger würden, könnten sie aber zu einem etablierteren Formfaktor werden, so IDC weiter. DV-Entscheider in Unternehmen würden sich aber sicher bei der Evaluierung einige Zeit lassen und Tablet PCs auch anschließend möglicherweise nur in bestimmten Bereichen anschaffen, etwa im Vertrieb und Management.

Die Komponenten, drehbaren Bildschirme, Digitizing-Bauteile und neue Software würden auf absehbare Zeit dafür sorgen, dass die Tablet PCs im mittleren bis oberen Preissegment aktueller Laptops angesiedelt bleiben. Das größte Wachstum gebe es allerdings im Lowend. Trotzdem werde der Austauschzyklus in westeuropäischen Unternehmen zwischen 2003 und 2004 wahrscheinlich wieder stärker zulegen, und davon sollen auch die neuen Geräte profitieren. (tc)