Web

 

IDC: Europas CRM-Markt schwächelt

19.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Einschätzung der Marktforscher von IDC hat der Markt für CRM-Anwendungen (Customer Relationship Management) weltweit und damit auch in Europa an Fahrt verloren. Gegenüber dem Vorjahr sei das Volumen im Jahr 2001 nur noch um 22 Prozent gewachsen, so das Institut. In der Folge seien die an dreistellige Zuwächse und fette Abschlüsse gewohnten Anbieter in diesem Bereich erheblich unter Druck geraten. Für 2002 erwartet IDC ein mit unter acht Prozent noch geringeres Wachstum.

"CRM-Lösungen mussten in den letzten zwölf Monaten schwer einstecken", konstatiert Research Manager Bill Clough. "Die Anwender sehen immer noch gute Gründe, in diese Technik zu investieren, allerdings vorsichtiger als früher." Eine Erholung sei für 2003 und spätestens 2004 zu erwarten. In zwei Jahren rechnen die Auguren wieder mit knapp 15 Prozent Wachstum. Generell soll CRM in den kommenden Jahren zu den stärker wachsenden Bereichen gehören. (tc)