Web

 

IBM wirbt HPs Disaster-Recovery-Chef ab

06.10.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach nur drei Monaten im Amt als Director der Americas Business Continuity Group von HP verlässt John Jackson (56) das Unternehmen und wechselt als Vice President des Bereichs Business Continuity and Recovery zu IBM. Dort soll er sich um Strategie, Business Development und Marketing kümmern. Jackson leitete zuvor das Disaster-Recovery-Geschäft von Comdisco, das HP vor zwei Jahren zu übernehmen versucht hatte, dann allerdings einem höheren Gebot von Sungard Data Systems unterlag.

Zuvor hatten mit Howard Elias, Senior Vice President of Business Operations and Management, und Hugh Jenkins, Vice President of Marketing for Industry-standard Servers, zwei weitere HP-Manager ihre Ämter niedergelegt. (tc)