Web

 

IBM steuert RS/6000 vom Palm-Handheld aus

20.01.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Auf ihrer Forschungssite Alphaworks hat die IBM ein Tool namens "Snapp" veröffentlicht, mit dessen Hilfe sich ein RS/6000-Unix-Server über einen Handheld-Rechner mit Palm-Betriebssystem (Big Blue verkauft den "Palm III" und "Palm V" von 3Com unter dem Namen "Workpad") verwalten lässt. Dazu muss lediglich die Docking-Station des Mini-Rechners mit dem seriellen Anschluss des Servers verbunden werden. Die XML-basierte Software erlaubt unter anderem die Konfiguration der Netzwerkeinstellungen sowie die Überwachung von CPU- und Festplattenleistung. Sie richtet sich besonders an Benutzer der vor allem in Racks verbauten "Pizzazz"-Webserver (RS/6000 B50), funktioniert allerdings nur dann, wenn dort AIX als Betriebssystem werkelt. Wahlweise sind die Server-Flachmänner auch

mit Linux zu haben.