Web

 

IBM erneuert KMU-Server

12.03.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBM hat neue Versionen seiner PC-Server für kleine und mittlere Unternehmen angekündigt. Die Modelle "xSeries 206" und "306" arbeiten mit dem Pentium-4-Prozessor von Intel. Sie nutzen Komponenten der von Mainframes abgeleiteten "X-Architecture" wie die Verwaltungssoftware "Director" oder Serial-ATA-Festplatten, die sich laut Hersteller ohne Werkzeug in weniger als einer Minute austauschen lassen. Der xServer 206 hat eine CPU und steckt in einem Tower-Gehäuse. Die als Mail- oder Datei- und Druck-Server gedachte Maschine kostet in den USA knapp 450 Dollar. Ab gut 1300 Dollar gibt es den 1U hohen Rackmount-Server xServer 306 mit gleichfalls Uniprozessor-Bestückung. Die beiden Geräte lösen die Vorgänger "xSeries 205" und "305" ab, die Preise bleiben unverändert. (tc)