Web

 

IAnywhere erweitert Pylon

02.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Sybase-Tochter iAnywhere Solutions hat eine neue Version von "Pylon" angekündigt. Mit Hilfe der Software lassen sich in Microsoft-Exchange- und Lotus-Notes-Umgebungen E-Mails via Wireless LAN an mobile Geräte übermitteln. Dabei können zum Beispiel auf PDAs (Personal Digital Assistants) abgelegte Nachrichten mit auf Servern oder PCs gespeicherten Mails synchronisiert werden.

Die neue Version übermittelt auch Mail-Anhänge. Die Grenze setzt dabei allerdings der im Handheld befindliche Speicher. Ist er nicht groß genug, um das Attachment abspeichern zu können, bleibt es auf dem Server. Die Synchronisation der Anhänge funktioniert außerdem vorerst nur mit PDAs, die mit dem Microsoft-System Pocket PC betrieben werden. Für Palm-Nutzer steht die Funktion voraussichtlich erst im dritten Quartal 2003 zur Verfügung. Anwender von WAP-fähigen Handys erhalten auch weiterhin keinen Zugriff auf Dateianhänge, sagte Tina Lorentz, Director of Business Development bei iAnywhere.

Der Preis für eine Client-Lizenz von Pylon beträgt 75 Dollar, die Server-Lizenz kostet knapp 300 Dollar. Rabattierte Volumenlizenzverträge sind erhältlich. (lex)