Web

 

i2 kooperiert für Branchenlösung mit Shell

25.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der SCM-Spezialist (Supply Chain Management) i2 will im Rahmen eines Pilotprojekts gemeinsam mit der Shell-Tochter Global Solutions International BV eine Branchenlösung für die Ölindustrie entwickeln. I2 verkauft zwar bereits in dieses Marktsegment; allerdings handelt es sich derzeit um Standard-SCM-Anwendungen ohne industriespezifische Anpassungen. "Ohne Kooperation mit einem großen Player ist es kaum möglich, die Workflows an die Bedürfnisse der Öl- und Gasindustrie anzupassen", konzediert i2s EMEA-President Philip Crawford.

Der i2-Mann betonte, dass die geplante Lösung keineswegs rein Shell-spezifisch ausfallen soll. Man werde eigenes Know-how und Erfahrungen Dritter einfließen lassen, um den Anforderungen der ganzen Branche gerecht zu werden, versprach Crawford. Dies kann allerdings noch dauern - beide Unternehmen haben zunächst nur Verträge unterzeichnet und wollen nun bis zum Sommer funktionale Spezifikationen definieren. Eine Zeitrahmen für den Produktionsbetrieb gibt es noch nicht. In einigen Bereichen des Shell-Konzerns sollen aber noch in diesem Jahr erste Früchte der gemeinsamen Arbeit zum Einsatz kommen. (tc)