Web

 

i:FAO kauft Data-Mining-Spezialisten

14.06.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Frankfurter i:FAO AG will die kalifornische Softwareschmiede Quixdata vollständig übernehmen. Den Kaufpreis, dessen Höhe nicht mitgeteilt wurde, wollen die Frankfurter teils in bar, teils in Aktien entrichten. Quixdata ist spezialisiert auf Data-Mining-Werkzeuge für die Verwaltung von Geschäftsreisen (Business Travel Management) und passt damit genau ins Portfolio von i:FAO, dessen strategisches Produkt "cytric" exakt in diesem Bereich angesiedelt ist. Das Unternehmen will sich künftig verstärkt auf diesen Markt konzentrieren und beabsichtigt nach eigenen Aussagen, seine "Nebenkriegsschauplätze" Cabana (Reise-Community im Web) und eHotel (Internet-Buchungsdienst) in eigene Gesellschaften oder Joint Ventures auszugliedern. Der Vorstand befinde sich dazu bereits in Verhandlungen, hieß es.