Web

 

Huawei: Cisco-Konkurrent im Aufwind

14.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Mit einem Rekordumsatz hat der chinesische TK-Ausrüster Huawei Technologies sein Geschäftsjahr 2003 abgeschlossen. Die Einnahmen der privat geführten Firma, die sich als Wettbewerber von Cisco Systems sieht, stiegen gegenüber dem Vorjahr um 42 Prozent auf 3,83 Milliarden Dollar. Das Volumen des internationalen Geschäfts verdoppelte sich auf mehr als eine Milliarde Dollar. Für das laufende Jahr peilt die Company einen Umsatz von fünf Milliarden Dollar an. Das Ergebnis des abgeschlossenen Geschäftsjahres wurde nicht bekannt gegeben. Huawei unterhält ein Joint Venture mit 3Com und beabsichtigt ähnliche Allianzen mit Siemens Mobile, Infineon sowie Microsoft. Der chinesische Konzern war im vergangenen Jahr in die Schlagzeilen geraten, weil Code-Passagen seines Router-Betriebssystems "VRP" vom Cisco-Vorbild übernommen

worden waren (Computerwoche online berichtete). Inzwischen haben sich die Unternehmen geeinigt. (ajf)