Web

 

HP verlängert Mega-Deal mit kanadischer Bank

07.08.2006
Der IT-Infrastruktur-Outsourcing-Deal hat einen Vertragswert von 1,2 Milliarden Dollar.

Die kanadische Handelsbank Canadian Imperial Bank of Commerce (CIDC) hat ihren mit Hewlett-Packard (HP) unterzeichneten Outsourcing-Vertrag um vier Jahre verlängert. Der 2002 ursprünglich für sieben Jahre unterzeichnete IT-Infrastruktur-Deal hat damit immer noch einen Wert von 1,2 Milliarden Dollar und läuft bis 2013.

Im Rahmen der Vereinbarung leistet HP den Support für die Online-Banking-Kunden sowie für Geldautomaten und Systeme zur Betrugserkennung. Außerdem übernimmt der IT-Dienstleister umfassende Rechenzentrumsaufgaben, Services im Anwendungsumfeld sowie in den Bereichen Netzinfrastruktur und Speicher. Den Desktop-PC-Support und Helpdesk sowie bestimmte Netzwerktätigkeiten erledigt die Bank dagegen nach wie vor im Eigenbetrieb. (sp)