Web

 

HP und Opsware verwalten Rechenzentren

02.06.2003

MÜNCHEN (Computerwoche) - Hewlett-Packard (HP) und der auf IT-Automatisierung spezialisierte Anbieter Opsware (vormals Loudcloud) wollen ihre Produkte für die Datenverwaltung künftig aufeinander abstimmen und vermarkten. Dies sieht ein jetzt geschlossenes Partner- und Vertriebsabkommen vor, dessen finanzielle Details nicht erläutert wurden. Während HP mit "Utility Data Center" Software und Hardware für die Verwaltung von physischen Ressourcen wie Server und Speicher bietet, konzentriert sich Opsware mit "Opsware System" auf eine Softwaresuite zur Automatisierung von komplexen Steuerungsabläufen im Rechenzentrum.

Kunden können bei Bedarf bereits heute die Produkte von HP und Opsware zusammen einsetzen. Eine engere Integration zwischen den Angeboten ist jedoch erst zum Jahresende angekündigt. Dann soll ein entsprechendes Lösungspaket von HP auf den Markt kommen. (as)