Web

 

HP und Linux NetworX schließen Supercomputer-Partnerschaft

12.12.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - HP und Linux NetworX wollen künftig bei der Entwicklung kostengünstiger Supercomputer auf Linux-Basis kooperieren. Beide Hersteller haben dazu eine strategische Kooperation vereinbart, in deren Rahmen Linux NetworX die Itanium-2-Server von HP - "rx2600" mit zwei sowie "rx5670" mit vier Wegen - in seinen Systemen einsetzen und HP im Gegenzug die Software "ClusterworX" der Start-up zur Verbindung kostengünstiger Standardhardware zu geclusterten Numbercrunchern verwenden will. ClusterworX übernimmt Aufgaben wie die simultane Verteilung von Software auf mehrere Rechner, Load-Balancing und automatisiertes Systems-Management. Zu den Kunden von Linux NetworX gehören unter anderen die Livermore und Los Alamos National Laboratories, Boeing und die Biotech-Firma Sequenom. (tc)