Web

 

HP hat den Home-Entertainment-Markt im Visier

26.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard (HP) will im Frühjahr 2004 Flachbildfernseher auf den Markt bringen. Neben Geräten mit Flüssigkristallbildschirm sind auch größere Fernseher auf Basis von Plasma-Technologie geplant, berichtet das "Wall Street Journal". Laut Vyomesh Joshi, Executive Vice President der Consumer-Abteilung bei HP, bieten die Geräte zwar einen Tuner für den TV-Empfang. Sie sollen jedoch in erster Linie das Portfolio für Produkte erweitern, die zum Erstellen und Verwalten digitaler Inhalte wie Bilder, Musik und Videos dienen.

Ähnliche Geräte werden in den USA bereits von Dell und Gateway angeboten. Auch andere Hersteller folgen dem Trend, IT-Equipment für das Wohnzimmer bereitzustellen. So bietet zum Beispiel der Netzwerkausrüster Cisco über die im März 2003 übernommene Sparte Linksys (Computerwoche online berichtete) Produkte an, mit denen sich zum Beispiel MP3-Dateien und Bilder drahtlos vom PC an die Stereoanlage und den Fernseher übertragen lassen. (lex)