Web

 

HP hat auf Pink Roccade geschielt

04.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard (HP) hat Übernahmegespräche mit dem niederländischen IT-Dienstleister Pink Roccade bestätigt. Dem Bericht der niederländischen Zeitung "Het Financieele Dagblad" zufolge habe HP im Januar 2005 ebenso wie die IT-Dienstleister Ordina und Getronics die Bücher von Pink Roccade im Rahmen einer Due Diligence gesichtet. Am offiziellen und öffentlichen Bieterwettstreit beteiligten sich dagegen Ende letzten Jahres und Anfang dieses Jahres nur Getronics und Ordina. Letzten Endes ging Anfang März 2005 Getronics als Sieger aus dem Gefecht hervor. Für 350 Millionen Euro wechseln rund 7100 Beschäftigte in den Niederlanden, Großbritannien, Belgien und Kanada unter das Getronics-Dach.

Allerdings habe Roccade HP nur als "Weißen Ritter" benötigt, falls Ordina das höhere Gebot abgegeben hätte, meldet die Zeitung. Das Pink-Roccade-Management hat sich immer gegen eine Übernahme durch den niederländischen IT-Dienstleister gesträubt, weil sich das Portfolio beider Firmen nicht ergänze. Ordina beschäftigt rund 3500 Mitarbeiter fast ausschließlich in den Niederlanden und nahm zuletzt pro Jahr etwas mehr als 350 Millionen Euro ein. Pink Roccades Jahresumsatz belief sich zuletzt auf knapp 740 Millionen Euro. Getronics nahm 2003 knapp 2,7 Milliarden Euro mit 22 000 Mitarbeitern in 30 Ländern ein.

Pink Roccade hat nur auf Druck des Aufsichtsrates mit Ordina über eine mögliche Akquisition verhandelt. Das Kontrollgremium hoffte auf einen steigenden Preis und erachtete das anfangs von Getronics eingereichte Angebot als zu gering. In der Folge überboten sich Getronics und Ordina dann jeweils. Wäre Ordina mit seiner Übernahmeofferte zum Zuge gekommen, hätte sich Pink Roccade an HP mit der Bitte um ein höheres Gebot gewandt, um dort unterschlüpfen zu können.

Die Anteilseigner von Pink Roccade reagierten überrascht auf die Meldung, sie waren über das Interesse von HP offenbar nicht informiert. HP bestätigte lediglich, dass es Gespräche gegeben habe. Pink Roccade kommentierte die Meldung nicht. (jha)