Web

 

Hotbar.com: Neue Kleider für den Internet Explorer

02.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die israelische Startup-Company Hotbar.com Inc. hat eine gleichnamige Website eröffnet, auf der Web-Surfer sogenannte "Skins" für den Microsoft-Browser "Internet Explorer" herunterladen können. Skins - von vielen anderen Programmen, etwa dem populären MP3-Player "Winamp" bereits bekannt - verändern das optische Erscheinungsbild einer Software, ohne in die Funktionalität einzugreifen. Hotbar.com fügt dem Browser allerdings eine eigene Symbolleiste mit einer Reihe neuer Funktionen hinzu. Wenn man diese ausblendet, verschwindet auch das veränderte Erscheinungsbild. Außerdem läßt sich die Hotbar-Leiste nicht zusammen mit dem "Yahoo Companion" (CW Infonet berichtete) betreiben. Bereits zum Start bietet Hotbar.com über 700 verschiedene Grafiken, Anwender

könne aber bei Bedarf auch eigene Designs entwickeln.