HTC One, Samsung Galaxy S5 und mehr

Highend-Smartphones im Test

Der Video-Wizard hat alle Bewegtbildinhalte der IDG Business Media GmbH unter seiner Fuchtel. Er befüllt die Redaktionssysteme, filmt, schneidet und sieht zu, dass in den Videogalerien stets spannende Themen zu finden sind. Wer will, kann ihn auch im Web 2.0 antreffen, unter anderem bei Facebook und Twitter.

Wer sich ein neues Smartphone zulegen will oder muss, hat die Qual der Wahl. Gerade bei hochpreisigen Angeboten lassen die Hersteller wenig anbrennen. Im Folgenden stellen wir vier Modelle in ausführlichen Testvideos vor, um Ihnen die Auswahl zu erleichtern.

HTC One (M8)

Das neue HTC One (M8) will auf den Erfolg des Vorgängers noch eins draufsetzen und präsentiert sich in einem schicken Alu-Gehäuse und voll neuester Technik. Für Tempo sorgen der Vierkerner Snapdragon 801 und 2 GB RAM. Der Full-HD-Bildschirm misst 5 Zoll. Weitere clevere Features wie eine Gestensteuerung und eine spezielle Kamera mit Tiefensensor hinterlassen einen guten Eindruck. Ob es auch in der Praxis geklappt hat, sehen Sie hier.

Samsung Galaxy S5

Das Galaxy S5 kann mit einem tollen Bildschirm, leistungsfähiger Hardware und einer sehr guten Akkulaufzeit überzeugen. Dazu gesellen sich neue Features wie ein Fingerabdruckscanner und ein Pulsmesser. Das Gehäuse ist jetzt zwar nach der Norm IP 67 wasser- und staubdicht, beim Design jedoch haben manche Konkurrenten die Nase vorne. Weitere Details sehen Sie in diesem Video.

Sony Xperia Z2

Schon das vorige Modell wusste sehr zu überzeugen. Das Xperia Z2 will noch mehr: 5,2-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung, Snapdragon-801-Prozessor mit 2,3 GHz, hochwertiges Gehäuse und eine hochwertige Kamera sind verbaut. Ob oder wo es noch hakt sehen Sie in diesem Video.

Huawei Ascend P7

Das Huawei Ascend P7 hat einiges zu bieten: Elegantes Glasgehäuse, Full-HD-Bildschirm, Android 4.4 und LTE-Unterstützung bekommt man für gerade mal 419 Euro. Obendrauf gibt´s einen Vierkern-Prozessor und eine 13-Megapixel-Kamera. Der Speicher lässt sich per Micro-SD-Karte aufstocken.