Web

 

Hersteller wollen Server-Verwaltung vereinheitlichen

16.12.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Intel, Dell, IBM und Hewlett-Packard (HP) haben eine Initiative gestartet, um gemeinsam Standards zur Verwaltung von Servern zu entwickeln. Die Hersteller stehen der neu gegründeten Server Management Working Group vor, die vom Standardisierungsgremium DMTF (Distributed Management Task Force) ins Leben gerufen wurde. Definiert werden sollen Schnittstellen zum Auffinden, Konfigurieren und Verwalten von Servern im Netzwerk, sagte Chad Engelgau, Senior Manager der Server-Management-Abteilung bei Dell.

Die Standards basieren laut Engelgau auf der Spezifikation CLI (Common Line Interface), erste Entwürfe sind voraussichtlich bis Juli 2004 fertiggestellt. Die Initiative wird von AMD und Sun Microsystems unterstützt. (lex)