Web

 

Helmut Thoma als Retter in der Not

14.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Für den kurz vor der Insolvenz stehenden Mobilfunkanbieter Mobilcom besteht möglicherweise noch Hoffnung: Die Financial Times Deutschland berichtet unter Berufung auf Verhandlungskreise, dass Ex-RTL -Chef Helmut Thoma als Treuhänder die Aktien des Mobilcom-Gründers Gerhard Schmid verwalten soll. Darauf hätten sich Bundesregierung und Schmid gestern einigen können. Thoma ist langjähriger Mobilcom-Aufsichtsrat. Er hatte sich bereits früher als Vermittler zwischen France Télécom und Schmid angeboten. Eine Zustimmung des französischen Carriers stehe noch aus, werde aber erwartet.

Der umstrittene Ex-Chef von Mobilcom weigerte sich bislang, sein Aktienpaket einem von der Bundesregierung berufenen Treuhänder zu übergeben und gefährdete damit milliardenschwere Rettungsaktionen des Unternehmens. So hatte France Télécom angekündigt, Mobilcom zu entschulden, wenn Schmid künftig keinen Einfluss mehr auf das Unternehmen habe. Auch staatliche und private Kreditgeber machten die Zahlung von Überbrückungsgeld in Höhe von rund 110 Millionen Euro von der Positionierung Schmids abhängig.

Im Moment verfügt Mobilcom nur auf die von der Bundesregierung vermittelte Soforthilfe der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) in Höhe von 50 Millionen Euro. Nach Angaben aus Unternehmenskreisen reiche das Geld noch über das Wochenende. Die Insolvenz sei bereits vergangene Woche erwartet wurden, nachdem France Télécom im September den Geldhahn zugedreht hatte.

Inzwischen mehren sich die Zweifel an der Glaubwürdigkeit Schmids. In der vergangenen Woche dementierte der Ex-Chef noch, Mobilcom-Aktien aus seinem Bestand abgesetzt zu haben. Am Montag ließ er mitteilen, er habe rund acht Prozent an der Börse verkauft. Zudem teilte Schmid am Dienstag dem Aufsichtsrat mit, 22,2 Millionen Mobilcom-Aktien zu halten, was einem Anteil von 34 Prozent entspricht. Am Vortag hatte er zwei Millionen Aktien weniger angegeben, (etwa zwei Prozent). Ursprünglich besaß Schmid 39,7 Prozent der Wertpapiere. (km)