Web

 

Handsprings Finanzchef tritt überraschend zurück

03.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Bernard Whitney, seit Juni 1999 Finanzchef bei Handspring, wird das US-Unternehmen zum 1. Juli 2002 verlassen. Zur Begründung seines überraschenden Rücktritts erklärte der 45-jährige Manager: "Nach 22 Jahren in der Hightech-Industrie habe ich mich entschlossen, eine Pause einzulegen und mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen." Whitney strebe derzeit keine neue Anstellung an, hieß es ergänzend aus der Firmenzentrale. Der Chief Financial Officer (CFO) wird noch die Markteinführung der neuen Farbversion des "Treo"-Communicators begleiten, einer Kombination aus Handy und Handheld, die Mitte des Jahres herauskommen soll.

Handspring hat eine Personalagentur mit der Suche nach einem neuen CFO betraut und ist zuversichtlich, bald Ersatz zu finden. Dem neuen Manager stehen schwierige Zeiten bei dem drittgrößten Handheld-Hersteller bevor: Dieser hatte zwar in seinem abgelaufenen dritten Geschäftsquartal einen geringeren Verlust als erwartet ausgewiesen, musste jedoch einen Umsatzrückgang von 52 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum hinnehmen. Zudem rechnet Handspring im laufenden Berichtszeitraum nicht mehr mit einem positiven Ergebnis (Computerwoche online berichtete). (ka)