Web

 

Handspring: Nur noch halb so viel Umsatz

16.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der PDA-Anbieter Handspring musste im dritten Quartal seines Geschäftsjahres schwere Umsatzeinbußen einstecken. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum halbierten sich die Einnahmen auf 60 Millionen Dollar. Der Quartalsverlust lag bei 23,7 Millionen Dollar - eine Nachricht die den Aktienkurs um 18 Cent auf 2,90 Dollar fallen ließ. Wie das Unternehmen bekanntgab, ist die Nachfrage nach PDA weiterhin schwach. Auch für das laufende Quartal rechnet das Unternehmen mit einem weiteren Umstzrückgang sowie Verlusten. Ursprünglich hatte Handspring für dieses Quartal einen Gewinn prognostiziert.

Handspring setzt mit seinem "Treo" immer mehr auf Smartphones und konnte mit einem Absatz von 47 000 Geräten im abgeschlossenen Quartal die eigenen Erwartungen übertreffen. Dennoch macht das Unternehmen den Hauptumsatz noch mit seinen herkömmlichen Palm-OS-PDAs. (rs)