Web

 

Handhelds im Strudel

25.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach vorläufigen Zahlen der Analysten von IDC ist der weltweite Markt für Handhelds, Smartphones und PDAs im vergangenen Quartal gegenüber dem Vorjahr um knapp zehn Prozent geschrumpft. Von April bis Ende Juni konnten insgesamt 2,6 Millionen Geräte abgesetzt werden. Im direkten Vorquartal waren es noch 3,1 Millionen Einheiten gewesen. Damit werden sich voraussichtlich auch die Jahresprognosen der Analysten nicht bestätigen, die von einem Anstieg der Lieferzahlen um 15 Prozent ausgegangen waren. In der zweiten Jahreshälfte soll sich laut IDC die Situation jedoch stabilisieren.

Marktführer bleibt weiterhin Palm mit knapp 850.000 verkauften Einheiten und einem Anteil von 32 Prozent ähnlich wie im Vorjahr. Mit der Übernahme von Compaq hat sich Hewlett-Packard (HP) auf den zweiten Platz geschoben. Die Kalifornier setzten im zweiten Quartal 485.000 Geräte ab und sicherten sich 18,6 Prozent Marktanteil. Im Vorjahr hatten beide Firmen gemeinsam noch einen Anteil von 22 Prozent. Sony liegt auf dem dritten Platz mit knapp zehn Prozent des Marktes und 250.000 Einheiten. (ajf)