Director Policy

Gunnar Bender wird Lobbyist für Facebook Deutschland

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Gunnar Bender (40) wechselt Mitte April 2012 als neuer Director Policy zu Facebook Deutschland.
Gunnar Bender wechselt Mitte April von E-Plus als Director Policy zu Facebook Deutschland.
Gunnar Bender wechselt Mitte April von E-Plus als Director Policy zu Facebook Deutschland.
Foto: Facebook

In der neu geschaffenen Position verantwortet Bender die politische Kommunikation des Unternehmens in Deutschland. Von Berlin aus soll er einer Mitteilung zufolge insbesondere dem Dialog der sozialen Plattform mit Politik und Verwaltung in Deutschland neue Impulse geben.

Bender kommt von der E-Plus Gruppe, wo er in den letzten Jahren die Unternehmenskommunikation vor dem Hintergrund von Social Media neu aufgestellt und um die neue Disziplin Digital Public Affairs erweitert hat. Zuvor war der promovierte Rechtsanwalt bereits für AOL Europa, Time Warner sowie die Bertelsmann AG in ähnlichen Funktionen tätig.

Bender hat an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster Jura studiert, im Anschluss daran folgte die medienrechtliche Promotion mit Forschungsaufenthalten in den USA. Bis zum Abschluss seiner juristischen Ausbildung war Bender als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht (ITM) der Uni Münster für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Gunnar Bender ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen und Mitglied verschiedener Verbandsgremien und Kommissionen. Zudem ist er Mitbegründer des "International Journal of Communications Law and Policy" und seit Anfang 2002 Chairman des Telekommunikations-, Internet- und Medien-Komitees der Amerikanischen Handelskammer (AmCham) in Deutschland.