Web

 

Gravis profitiert vom Apple-Boom

12.01.2006
Deutschlands größte Apple-Fachhandelskette konnte im vergangenen Jahr vom Boom des Herstellers aus Cupertino profitieren.

Anlässlich der Macworld Expo in San Francisco teilte Gravis mit, sein Umsatz sei gegenüber dem Vorjahr um 34 Prozent auf über 90 Millionen Euro gestiegen. Ein Jahr zuvor hatte die inzwischen 20 Jahre alte Firma bereits um 22 Prozent zugelegt. Da wundert es wenig, dass Finanzvorstand Martin Wuppermann die Zahlen mit "Wir sind mit den Ergebnissen für das abgelaufene Jahr außerordentlich zufrieden" kommentierte.

Gravis betreibt derzeit 20 eigene Stores sowie vier "Shop-in-Shop"-Niederlassungen (zum Beispiel beim Münchner Buchhandelsriesen Hugendubel). Für 2006 erwarten die Berliner ein anhaltend starkes Wachstum. Dieses soll unter anderem durch eine deutliche Erweiterung der Verkaufsfläche der bestehenden Niederlassungen (dafür sind 2,5 Millionen Euro eingeplant) und weitere Shops-im-Shop ermöglicht werden. (tc)