"Ice Cream Sandwich"

Google veröffentlicht Android-4.0-Quellcode

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Google hat den Source Code von Android 4.0 "Ice Cream Sandwich" über das Android Open Source Project (AOSP) bereitgestellt.
Das Galaxy Nexus erscheint übermorgen als erstes Smartphone mit Android 4.0.
Das Galaxy Nexus erscheint übermorgen als erstes Smartphone mit Android 4.0.
Foto: Samsung

Genauer handelt es sich um die Android-Version 4.0.1, die auch auf dem nächsten offiziellen Google-Smartphone "Galaxy Nexus" läuft. Der Quellcode ist damit überraschend schon vor dem neuen Telefon verfügbar, das übermorgen herauskommt.

Gerätehersteller können nun Ice Cream Sandwich an ihre Hardware anpassen. Außerdem dürften die üblichen Verdächtigen wie Cyanogen nun ihre Custom-ROMs mit dem neuesten Systemcode aufrüsten.

Android 4.0 ist die erste Version der mobilen Plattform, die einheitlichen Code für Smartphones und Tablets verwendet. Bei der Vorversion "Gingerbread" hatte Google für die ersten Android-Tablets mit 10-Zoll-Displays zunächst einen Tablet-Fork mit nicht öffentlichem Quellcode verwendet und führt erst jetzt die Codebasen wieder zusammen.