Web

 

Google verdoppelt unerwartet seinen Gewinn

21.07.2006
Google, der weltgrößte Internetsuchmaschinen-Betreiber, hat im zweiten Quartal 2006 seinen Gewinn mehr als verdoppelt und die Wall-Street-Erwartungen erneut weit übertroffen.

Google steigerte den Gewinn im April-Juni-Abschnitt gegenüber der entsprechenden Vorjahreszeit um 110 Prozent und verdiente 721,1 Millionen Dollar (umgerechnet 572 Millionen Euro) oder 2,33 Dollar je Aktie.

Dies teilte die in Mountain View (Kalifornien) ansässige Internetfirma am Donnerstag nach Börsenschluss mit. Google hatte im entsprechenden Vorjahresabschnitt 342,8 Millionen Dollar verdient oder 1,19 Dollar je Aktie.

Google verdiente unter Ausklammerung von Sonderfaktoren 2,49 Dollar, während die Wall Street auf dieser Basis nur mit 2,22 Dollar gerechnet hatte.

Der Quartalsumsatz erhöhte sich massiv um 77 Prozent auf 2,5 Milliarden Dollar. "Google ist während eines saisonal langsameren Quartals beeindruckend gewachsen", freute sich Konzernchef Eric Schmidt.

Google setzte in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 4,7 (Vorjahresvergleichszeit: 2,6) Milliarden Dollar um und verdiente 1,3 (0,7) Milliarden Dollar oder 4,28 (2,48) Dollar je Aktie.

Die Google-Aktien legten nachbörslich um 1,27 Prozent auf 392,03 Dollar zu. Sie haben damit derzeit einen Gesamtwert von rund 117 Milliarden Dollar.

Google machte 99 Prozent seiner Umsätze mit Online-Werbung. Das Unternehmen baute nach Darstellung von Branchenfachleuten seinen Vorsprung vor dem Hauptkonkurrenten Yahoo! bei der Onlinesuche und den lukrativen begleitenden Anzeigen weiter aus.

Yahoo! hatte die Wall Street in dieser Woche wegen der Verzögerung bei der Einführung eines neuen Onlineanzeigen-Systems enttäuscht. Damit wollte das weltgrößte Internetportal Google im lukrativen Werbegeschäft bei Onlinesuchen Kunden ausspannen. Die Yahoo!-Aktien waren darauf hin eingebrochen.

Google-Sites brachten im zweiten Quartal 1,43 Milliarden Dollar Umsatz oder 58 Prozent des Gesamtgeschäfts. Dies war eine Steigerung von 94 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2005. Auf den Internet-Sites seiner Partnerfirmen erbrachte Google knapp eine Milliarde Dollar Umsatz oder 58 Prozent mehr als vor einem Jahr. Google verbuchte im Ausland 42 (39) Prozent seines Gesamtumsatzes.

Die Investitionen werden nach Darstellung der rasant wachsenden Gesellschaft im laufenden Jahr erheblich stärker steigen als die Umsätze. Dabei will Google in großem Stil in seine Informationstechnologie-Infrastruktur und in Immobilien investieren. Google hatte zum Quartalsende liquide Mittel von 9,8 Milliarden Dollar verfügbar. Die Zahl der Beschäftigten stieg auf 7942 gegenüber 6790 Personen Ende März dieses Jahres. (dpa/tc)