Web

 

Google übernimmt Fotosoftware-Startup Picasa

14.07.2004

Der Suchmaschinenbetreiber Google gibt die Übernahme des Software-Startups Picasa aus Pasadena, Kalifornien bekannt. Das im Oktober 2001 gegründete Unternehmen verdient sein Geld mit einer gleichnamigen Software zum Management von digitalen Fotos. Zusätzlich betreibt Picasa unter dem Namen "Hello" ein Peer-to-Peer-Netz mit 250.000 Nutzern zum (kostenlosen) Austausch von Bildern.

Finanzielle Details der Übernahme gab Google nicht bekannt, ebenso wenig seine weiteren Pläne mit Picasa. Anfang Mai hatten die beiden Unternehmen bereits eine Technologiepartnerschaft geschlossen. Dabei wurde die Picasa-Technik in Googles "Blogger"-Service integriert, um die Veröffentlichung und den Austausch von Bildern in Weblogs zu vereinfachen. (mb)