Web

Für die 400 Mio. Google+-Nutzer?

Google kauft deutschstämmige Fotofilterfirma Nik

18.09.2012
Nach Facebook hat sich nun auch Google einen Fotospezialisten gekauft.
Snapseed gehört zu den beliebtesten Foto-Apps auf iPhone und iPad.
Snapseed gehört zu den beliebtesten Foto-Apps auf iPhone und iPad.
Foto: Nik Software

Der Internetkonzern schnappte sich die 1995 in Hamburg gegründete Nik Software. Das Unternehmen, dessen Zentrale mittlerweile im kalifornischen San Diego steht, steckt unter anderem hinter der populären iPhone-App "Snapseed", mit der sich Fotos aufnehmen und bearbeiten lassen.

Google-Manager Vic Gundotra und Nik Software gaben die Übernahme am Montag bekannt, ohne allerdings Details zu nennen. Die Reise gehe als Teil von Google weiter, erklärte Nik Software lediglich. Erst Anfang des Monats hatte Facebook den Kauf des Bilderdienstes Instagram abgeschlossen und dafür in bar und eigenen Aktien am Ende rund 740 Millionen Dollar gezahlt.

Das US-Technologieblog "All Things D" spekulierte, mittels Nik Software wolle Google die Fotofunktionen seines Sozialen Netzwerks Google+ aufpeppen. Nach Angaben von Manager Gundotra hat das Netzwerk in dieser Woche die Marke von 400 Millionen Mitgliedern geknackt, aktiv seien davon indes 100 Millionen Nutzer im Monat. Facebook hatte zuletzt 955 Millione aktive Nutzer gezählt. (dpa/tc)