Web

Sharing

Google Groups sind jetzt zum Teilen da

18.08.2009
Wer Dokumente, Kalender oder Sites von Google mit anderen teilen wollte, musste das bisher Nutzer für Nutzer tun. Damit ist jetzt Schluss - dank Google Groups.
Endlich: Sharing mit einer Gruppe statt mit lauter Einzelpersonen
Endlich: Sharing mit einer Gruppe statt mit lauter Einzelpersonen

Google hat Groups (ursprünglich mal ein Usenet-Archiv) so mit seinen anderen Web-Properties verzahnt, dass man nun dort Benutzergruppen anlegen und verwalten kann, die gemeinsamen Zugriff auf ausgewählte Dokumente - zunächst wie erwähnt aus Google Text & Tabellen, Kalender und Sites - bekommen. Eine solche Funktion war längst überfällig - speziell in größeren Organisationen war die Zugriffsverwaltung auf Basis individueller Nutzer unpraktikabel.

Nun braucht man in Groups nur noch eine Gruppe anzulegen - diese bekommt damit gleichzeitig einen Mail-Verteiler - und einmalig die gewünschten Mitglieder einzutragen, statt dies für jedes Dokument aufs Neue erledigen zu müssen. Und auch jede zukünftige Änderung erfolgt zentral und nicht länger Dokument für Dokument.