Web

Neue Version 8

Google Chrome jetzt mit integrierter PDF-Anzeige

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Die stabile Version des Google-Browsers Chrome ist jetzt bei Version 8 angelangt.
Google Chrome zeigt PDF-Dateien jetzt ohne zusätzliches Plug-in an.
Google Chrome zeigt PDF-Dateien jetzt ohne zusätzliches Plug-in an.

Das teilt der Internet-Konzern eher beiläufig in seinem Blog "Google Chrome Releases" mit. Die aus Sicht des Endnutzers wichtigste Neuerung in Google Chrome 8 ist die integrierte Anzeige von PDF-Dateien. Diese läuft abgeschottet vom Betriebssystem in der Chrome-Sandbox und benötigt kein zusätzliches Plug-in von Adobe.

Daneben wurden dem Blogpost zufolge gegenüber der Vorversion rund 800 Fehler behoben und Stabilitätsverbesserungen vorgenommen. Außerdem beseitigt das neue Release 8.0.552.215 verschiedene Sicherheitslücken. Nutzer des Browsers brauchen sich nicht manuell um ein Update zu kümmern, Google bringt Chrome automatisch auf den neuesten Stand.