Web

 

Gnutella-Miterfinder Kan erschoss sich selbst

11.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Angaben kalifornischer Behörden sind die Umstände des Todes von Gnutella-Miterfinder Gene Kan (Computerwoche online berichtete) zumindest so weit geklärt, dass es sich um einen Selbstmord handelt. Sue Turner, Sprecherin des zuständigen Coroners aus San Mateo, erklärte, Kan sei an den Folgen einer Schussverletzung gestorben. "Es war Suizid", fügte sie hinzu. Warum sich der 25-jährige Programmierer das Leben nahm, ist allerdings nicht bekannt. (tc)