Web

Mit Google Drive

Gmail kann jetzt Attachments bis 10 GB

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Nutzer von Googles Webmail-Dienst Gmail können künftig Dateien bis zu einer Größe von 10 Gigabyte verteilen.
In Drive gespeicherte Dateien lassen sich einfach an eine Gmail-Nachricht "anhängen".
In Drive gespeicherte Dateien lassen sich einfach an eine Gmail-Nachricht "anhängen".
Foto: Google

Dazu hat Google Gmail mit dem Cloud-Dokumentenspeicher Google Drive integriert, wie der Internetkonzern in einem Blogpost mitteilt. In Google Drive abgelegte Files lassen sich direkt im Gmail-Editor anhängen. Faktisch wird in der Mail selbst natürlich nur ein Verweis auf den Drive-Speicherort mitgeschickt; der Empfänger muss die gewünschten Anhänge also noch von dort herunterladen.

Vor dem Versand prüft Google praktischerweise gleich noch, ob die verschickte Drive-Anlage für alle Empfänger freigegeben ist. Falls das noch nicht der Fall ist, lässt sich die Einstellung vor dem Versand noch rasch entsprechend ändern.