Web

 

GFT erhält Millionenauftrag von der Deutschen Post

27.02.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Schwarzwälder IT-Dienstleister GFT Technologies hat einen neuen Auftrag der Deutschen Post im Wert von mindestens zehn Millionen Euro an Land gezogen. Das Unternehmen aus St. Georgen wird die Post im Rahmen der jüngsten Vereinbarung mit Software, Beratungs- und Support-Leistungen versorgen. GFT implementiert bereits seit 1994 IT-Projekte für den Monopolisten. Gemeinsam wurde beispielsweise die digitale Briefmarke umgesetzt. Zudem hält die Deutsche Post zwölf Prozent der GFT-Anteile und ist nach der Deutschen Bank, die eine 25-prozentige Beteiligung an dem IT-Dienstleister besitzt, der zweitgrößte Investor. (ka)