Web

 

Getronics: Übernahme von PinkRoccade in trockenen Tüchern

09.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Bemühungen des niederländischen IT-Dienstleisters Getronics um den kleineren Konkurrenten PinkRoccade waren erfolgreich: Wie das Amsterdamer Unternehmen bekannt gab, wurden ihm im Rahmen des am 7. März abgelaufenen Übernahmeangebots insgesamt 95,2 Prozent der Aktien von PinkRoccade angedient.

Um die 350 Millionen Euro schwere Transaktion zu finanzieren, hat Getronics Anleihen im Wert von 250 Millionen Euro ausgegeben. Den Rest will die Company mit dem Verkauf von bis zu 173,7 Millionen Aktien begleichen.

Nach der Fusion wird das Gemeinschaftsunternehmen in 30 Ländern gut 29.000 Mitarbeiter beschäftigen. Der Jahresumsatz beträgt voraussichtlich über zwei Milliarden Euro. davon werden etwa 40 Prozent in den Niederlanden erwirtschaftet. Während in Großbritannien der Name PinkRoccade nach Abschluss der Fusion wegfallen soll, will das Merger in den Niederlanden bis 2006 als Getronics-PinkRoccade auftreten. (mb)

.