Web

 

Gerüchteküche um Apple-Neuheiten brodelt

18.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wenn Apple-Chef Steve Jobs morgen um 15 Uhr deutscher Zeit mit seiner Keynote-Rede die Macworld Expo in New York eröffnet, dann sitzen sicher etliche Mac-Enthusiasten vor ihren "Quicktime"-Playern und schauen sich an, was der Hersteller aus Cupertino diesmal an Neuheiten ankündigt. Dass es diese geben wird, steht außer Frage, denn eine Reihe von Modellen ist bereits seit geraumer Zeit unverändert am Markt.

Allerdings versteht es Apple stets trefflich, seine Ankündigungen bis zur letzten Minute geheim zu halten. Deshalb sind die folgenden Informationen als reine Spekulation zu betrachten. Kennern der Materie zufolge erwarten uns

mit hoher Wahrscheinlichkeit: neue iMacs mit schnelleren Prozessoren, in neuen Farben und - eventuell - mit größerem Bildschirm.

wahrscheinlich: die für den "Sommer" in Aussicht gestellte öffentliche Betaversion von Max OS X - oder zumindest ein Veröffentlichungstermin.

möglicherweise: neue Power-Macintosh oder Powerbook-Modelle oder andere Hardware - "AppleInsider" berichtet beispielsweise von einem würfelförmigen und stapelbaren "Apple Cube", mehr oder weniger ein iMac ohne Bildschirm.

gerüchtehalber: der seit einiger Zeit ausstehende Power-Mac mit mehreren Prozessoren.