Web

$10,3 Mrd. für 2011

Gartner erwartet steigende Umsätze mit Social Media

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Die Marktforschungs- und Beratungsfirma Gartner hat eine Prognose zu Social-Media-Umsätzen veröffentlicht.

Nach Einschätzung der Experten belaufen sich diese für 2011 auf 10,3 Milliarden Dollar, was einem Wachstum von 41,4 Prozent gegenüber den 7,3 Milliarden Dollar aus dem Vorjahr bedeuten würde. Das Wachstum soll auf in den kommenden Jahren anhalten; für 2012 prognostiziert Gartner Social-Media-Erlöse von 14,9 Milliarden Dollar und für 2015 dann 29,1 Milliarden Dollar.

Den wichtigsten Beitrag zum Social-Media-Gesamtumsatz liefert aus Sicht der Auguren jetzt und auch in Zukunft Werbung. 2011 belaufe sich das Werbevolumen in diesem Segment auf 5,5 Milliarden Dollar, für das kommende Jahr erwartet Gartner bereits 8,2 Milliarden Dollar (inklusive Display und Video über alle Geräteklassen hinweg). Ein weiterer wichtiger Faktor ist Social Gaming - Zynga und Konsorten - mit Einnahmen von 3,2 Milliarden Dollar 2011 und 4,5 Milliarden Dollar 2012.

"Die Marketer werden sich zunehmend von der 'Einmalplatzierung und Klick auf Werbung' ab- und einem 'dauerhaften Engagement' zuwenden und deswegen einen höheren Anteil ihres Werbebudgets auf Soziale Netzwerke verteilen", sagt Neha Gupta, Senior Research Analyst bei Gartner. "Das liegt vor allem daran, dass die Social-Networking-Sites mit Hilfe von Social-Analytics-Firmen die vernetzten Datenstrukturen der User erschließen können."