Web

 

Garderos schließt zweite Finanzierungsrunde ab

24.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Siemens-Spin-off Garderos hat nach eigenen Angaben erfolgreich eine zweite Finanzierungsrunde über 2,2 Millionen Euro abgeschlossen. Neben Lead-Investor Wellington Partners ist diesmal auch SAP Ventures als Wagniskapitalgeber mit an Bord. Die neue Gelder sollen in den Ausbau des Vertriebs und des internationalen Geschäfts fließen. Garderos entwickelt und vertreibt Software für den Betrieb öffentlicher WLAN-Hotspots. Zu den Kunden der Münchner Start-up gehören unter anderem Enterasys, Fujitsu-Siemens und Sinfilo N.V.; die deutsche Telekom setzt Garderos' Software seit mehr als einem Jahr in ihrer Lösung "T-Octopus LAN Wireless Access" ein. (tc)