Web

 

Games Convention zieht nach Köln

25.02.2008
Von Handelsblatt 
Die Games Convention wird ab 2009 in Köln stattfinden. Unter neuem Namen will der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) die Computer- und Videospielmesse modernisieren und künftig für ein größeres Publikum erreichbar machen.

BERLIN. Vom 20. bis 24. August 2008 wird die Games Convention noch wie geplant in Leipzig stattfinden. Ab 2009 wird die Veranstaltung dann unter dem neuen Namen "GAMEScom" in Köln über die Bühne gehen. "Wir werden diese Veranstaltung von 2009 an jährlich im September durchführen", sagte der Geschäftsführer der Koelnmesse, Oliver P. Kuhrt, am Montag in Berlin.

Mit dem Umzug ins Ruhrgebiet erweitert die Spielemesse ihren Einzugsbereich deutlich. Auch die Verkehrsanbindung - insbesondere für internationale Besucher - soll sich dadurch verbessern. Zudem hieß es bereits im Vorfeld aus dem Umfeld des Bundesverbands Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU), dass die Kosten für Aussteller durch den Umzug nicht steigen würden.

Da die Rechte am Namen "Games Convention" der Leipziger Messe gehören und es zwischen dem BIU und der Leipziger Messe keine Einigung gab, entschied sich der BIU für eine Umbenennung der Veranstaltung.

In Leipzig will man die Entscheidung wohl nicht ohne weiteres hinnehmen. Ob die Games Convention auch ohne die Unterstützung des BIU in Leipzig weitergeführt wird, dürfte sich in den nächsten Stunden klären. Die Leipziger Messe hat für den heutigen Montag eine gemeinsame Erklärung mit Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung angekündigt.