Web

 

Fujitsu und Nikko gründen Online-Brokerage

15.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die beiden japanischen Unternehmen Fujitsu und Nikko Securities planen gemeinsam die Gründung von zwei neuen Online-Brokerage-Firmen. Das "Internet Trading Securities"-Venture (ITS) soll ab Januar 2000 Wertpapierhandel im Web anbieten und richtet sich vor allem an die 3,5 Millionen Kunden von Fujitsus Online-Informations-Service Nifty-Serve. Das zweite Projekt mit dem Arbeitstitel "Financial Network Technologies" (FNT) soll Online-Dienstleistungen für Finanzunternehmen in Japan anbieten und am 1. Oktober dieses Jahres an den Start gehen. Finanzielle Details zu den Joint-ventures wurden nicht veröffentlicht. Damit bereiten sich Fujitsu und Nikko noch vor dem Abschluß der Brokerage-Deregulierung in Japan, die die strengen, vom Finanzministerium erhobenen Kommissionsraten für den Wertpapierhandel aufheben soll, auf den Online-Markt vor.