Web

 

FSC übertrifft die eigene Gewinnprognose

12.05.2004

Fujitsu-Siemens Computers (FSC) hat ungeprüfte Zahlen zum Ende März abgeschlossenen Geschäftsjahr vorgelegt. Demnach konnte das japanisch-deutsche Joint Venture seinen Vorsteuergewinn auf 62 Millionen Euro steigern, fast acht Mal höher als im Vorjahr und fünf Millionen Euro über der eigenen Prognose vom März dieses Jahres. Der Jahresumsatz ging von 5,337 Milliarden Euro im Vorjahr marginal auf 5,228 Milliarden Euro zurück. Die ausgelieferten Stückzahlen stiegen um mehr als 20 Prozent, die relative Bruttomarge konnte FSC bei 15,1 Prozent stabil halten. Die Betriebskosten vor Restrukturierung lagen um vier Prozent unter dem Vorjahreswert.

Angesichts dessen ist Chief Executive Officer Adrian von Hammerstein "sehr zufrieden". Im laufenden Fiskaljahr strebt das Unternehmen nach eigenen Angaben fünf Prozent Umsatzswachstum (bei aktuellen Wechselkursen) an und will um fünf Prozent stärker zulegen als der Markt. Als wesentliche Wachstumsbereiche wurden Mobility, Server und flankierende Services ausgemacht. (tc)