Web

 

Freenet steigert Umsatz und Verlust

08.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Freenet AG konnte ihren Umsatz in den ersten neun Monaten 2001 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 33 Prozent auf 37,6 Millionen Mark erhöhen. Hierbei machten sich vor allem die Einnahmen im Bereich E-Commerce bemerkbar, die gegenüber dem Vorjahr um 112 Prozent auf fast 17 Millionen Mark stiegen. Der Verlust vor Steuern betrug in den ersten drei Quartalen dieses Jahres insgesamt 25,67 Millionen Mark. Die Internet-Tochter von Mobilcom begründete das Defizit unter anderem mit den Kosten für Marketing und Kundenakquisition in Höhe von 25,9 Millionen Mark. In den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres lag der Vorsteuerverlust noch bei 9,5 Millionen Mark.

Im dritten Quartal 2001 erwirtschaftete das Unternehmen einem Umsatz von 12,3 Millionen Mark. Im Vorjahr lagen die Einnahmen bei 10,7 Millionen Mark. Den Verlust vor Steuern weitete Freenet im abgelaufenen Quartal gegenüber dem Vorjahr von 3,5 Millionen auf 12,2 Millionen Mark aus. Die Zahl der registrierten Mitglieder hat sich von 1,82 Millionen auf 3,61 Millionen erhöht.