Datendienste

Freenet im ersten Quartal über den Erwartungen

11.05.2011
Der Mobilfunkbetreiber Freenet hat im ersten Quartal die Erwartungen übertroffen.
Freenet-CEO Christoph Vilanek
Freenet-CEO Christoph Vilanek
Foto: Freenet

Dank des höheren Datengeschäfts mit Smartphone-Nutzern erhöhte sich der monatliche Durchschnittsumsatz pro Vertragskunde von 22,8 Euro auf 23,3 Euro. "Wir liegen mit allen wesentlichen Kennzahlen für die ersten drei Monate des Jahres im Rahmen unserer internen Quartalsplanungen", sagte Vorstandschef Christoph Vilanek am Mittwoch. Der Umsatz sank um 1,8 Prozent auf 788 Millionen Euro. Analysten hatten mit einem höheren Rückgang gerechnet.

Für 2011 stellt Freenet eine Verringerung des Vertragskundenstammes um weniger als 500.000 und einen Anstieg der Prepaid-Kundenzahl in Aussicht. Daher bekräftigte Freenet das Jahresziel eines Gewinns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 325 Millionen Euro und eines Free Cashflows von über 200 Millionen Euro. (dpa/tc)